Wie kann man BlueStacks für bessere Leistung optimieren

für bessere Leistung optimieren BlueStacks

Sie haben gerade BlueStacks installiert und möchten wissen, wie Sie Ihren Android-Emulator optimieren können? Um die bestmögliche Leistung zu erzielen, folgen Sie guide !
In diesem Artikel werde ich Ihnen alle Punkte zeigen, die Sie verbessern können. Ich erkläre Ihnen, wie Sie den Emulator konfigurieren müssen, um seine Leistung zu steigern und mit besserer Grafik zu spielen!

Wenn Sie BlueStacks noch nicht installiert haben, geht es hier lang: Download BlueStacks. 🙂 .

1. Hardware-unterstützte Virtualisierung aktivieren

Die Aktivierung der unterstützten Virtualisierung ist das Wichtigste, was Sie tun können, um BlueStackszu optimieren und eine bessere Leistung zu erzielen. Sie sollten übrigens eine Warnmeldung erhalten, wenn dies auf Ihrem PC nicht aktiviert ist :

Virtualisierungswarnung zur Optimierung BlueStacks

Bevor Sie weitermachen, überprüfen Sie, ob Ihr Prozessor dies mit diesen 2 Werkzeugen erlaubt:

Wenn Ihr Prozessor die Virtualisierung unterstützt, können Sie in diesem Fall die Leistung Ihres Emulators steigern! Dazu müssen Sie Ihren Computer neu starten und beim Hochfahren auf Ihr BIOS zugreifen:

  • für Asus: F2;
  • für Acer: F2;
  • für HP: Esc.

Dies kann je nach PC-Modell und Marke variieren, die gebräuchlichsten Tasten sind jedoch : F2, Flucht oder Del.

Sobald Sie sich im BIOS befinden, müssen Sie die Virtualisierung aktivieren. Hier ist ein Beispiel für ein Asus-BIOS:

Virtualisierung aktivieren asus

Seien Sie vorsichtig, wahrscheinlich werden Sie diese Formatierung für Ihr BIOS nicht haben, aber das Prinzip bleibt dasselbe. Wenn Sie die Virtualisierung aktiviert haben, speichern Sie einfach Ihre Änderungen und starten Sie Ihren PC neu.

2. Antivirus und Virtualisierung: das passt nicht zusammen!

In einigen Fällen kann Ihr Virenschutz die Leistung Ihrer Virtualisierung verschlechtern. Das Antivirus, das dem Emulator die meisten Probleme bereitet, BlueStacks ist Avast Antivirus aufgrund einer seiner Einstellungen.

Um diese Einstellung zu deaktivieren und BlueStackszu optimieren, gehen Sie ins Avast-Menü (oben rechts) und dann in die Avast-Einstellungen:

avast-Parameter

Deaktivieren Sie dann unter Allgemein > Fehlerbehebung das Kontrollkästchen "Hardware-Unterstützung für Virtualisierung aktivieren".

avast Virtualisierungs-Deaktivierung

Und schon sollten Sie keine Probleme mehr zwischen Avast und BlueStacks haben!

3. Deaktivieren anderer Virtualisierungssoftware

Wenn Sie ein Fan von Virtualisierungssoftware wie VirtualBox, Hyper-V oder VMWare sind, kann es zu Konflikten und Leistungseinbußen kommen.

Um dies einzurichten, deaktivieren Sie einfach andere Virtualisierungssoftware in den Einstellungen von Windows :

andere Virtualisierungsprogramme deaktivieren

Dann müssen Sie nur noch das Häkchen bei der von Ihnen verwendeten Software entfernen. Für den Virtualisierungsservice von Windows, deaktivieren Sie Hyper-V, Virtual Machine Platform und Windows Hypervisor Platform (je nach Ihrer WindowsVersion sind nur 1 oder 2 der vorherigen Parameter vorhanden).

4. Beschleunigen Sie die Leistung von BlueStacks durch die Verwaltung der Energie.

Die Hersteller stellen Ihre Computer in der Regel auf einen Netzteiltyp "Normaler Gebrauch" oder "Energiesparen" ein. Um die Leistung von BlueStackszu erhöhen, können Sie Ihr Netzteil auf "Hohe Leistung" umstellen.
Gehen Sie dazu in Ihre Energieeinstellungen und setzen Sie dann wie folgt ein Häkchen:

Hochleistungskraft

Kleiner Trick, um schnell auf diese Parameter zuzugreifen, Sie müssen nur auf die Taste Windows + R klicken und dann powercfg.cpl eingeben.

5. Aktualisieren Sie Ihren PC

Wenn Sie einen PC haben, der nicht leistungsfähig genug ist, kann dies zu Problemen führen unter BlueStacks. Um dies zu beheben, können Sie Ihren PC aufrüsten, indem Sie z. B. die CPU austauschen oder mehr RAM einbauen.

Ich möchte Sie bitten, zumindest die Systemanforderungen von BlueStacks zu erfüllen, damit Ihr Emulator richtig funktioniert.

Ich persönlich empfehle Ihnen, mindestens 8 GB RAM zu haben undmindestens 4 GB RAM zuzuweisen an BlueStacks. Natürlich empfehle ich Ihnen auch, Ihr System und Ihre Treiber auf dem neuesten Stand zu halten!

Und hier endet dieser Artikel. Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Leistungsoptimierung von BlueStacks weiterhelfen und Sie sind nun bereit, unter den bestmöglichen Bedingungen zu spielen! 😄

Wenn Sie wirklich nicht BlueStacks richtig zum Laufen bringen können, sollten Sie einen anderen Emulator testen, indem Sie aus unserer Top-Liste der besten Android-Emulatoren für den PC wählen.

Schauen Sie sich auch unsere anderen Tipps für mobile Spiele an. 😉

FAQ: Optimieren BlueStacks

Welche Mindestanforderungen gelten für den Betrieb von BlueStacks ?

Damit BlueStacks 4 richtig funktioniert, sind folgende Mindestanforderungen zu erfüllen:

  • Betriebssystem: Microsoft Windows 7 (oder höher) oder MacOs ;
  • Prozessor: Intel und AMD ;
  • RAM: mindestens 4 GB ;
  • HDD: 5 GB verfügbarer Festplattenspeicher ;
  • aktuelle Grafiktreiber von Microsoft oder dem Chipsatz-Lieferanten.

Hier sind die empfohlenen Systemvoraussetzungen, damit BlueStacks 4 unter optimalen Bedingungen funktioniert:

  • Betriebssystem : Windows 10 oder MacOs Sierra ;
  • CPU: Intel Core i5 mit aktivierter Virtualisierungserweiterung im BIOS ;
  • Grafikkarte: Intel/Nvidia/ATI ;
  • RAM: 6 GB oder mehr ;
  • HDD: SSD (oder Fusion) ;
  • Aktuelle Grafiktreiber von Microsoft oder dem Chipsatz-Lieferanten.

Wie aktiviert man die unterstützte Virtualisierung?

Die Aktivierung der unterstützten Virtualisierung ist das Wichtigste, was zu tun ist. Starten Sie Ihren Computer neu. Greifen Sie beim Start mit den Tasten F2, Escape oder Del auf Ihr BIOS zu (dies ist je nach Modell und Marke unterschiedlich). Sobald Sie sich im BIOS befinden, aktivieren Sie die Virtualisierung. Speichern Sie Ihre Änderungen und starten Sie Ihren PC neu.

Installation des Android-Emulators BlueStacks : Ist das legal?

Total!!! Deshalb verwenden wir den Emulator BlueStacks jeden Tag, um unsere Tests durchzuführen. Dieser Emulator ist vollkommen sicher, zuverlässig und natürlich autorisiert. Es ist völlig legal, einen Emulator zu verwenden. Diese Software dient dazu, eine Android-Umgebung auf Ihrem Computer zu simulieren. Kurz gesagt: Es ist, als ob Sie auf Ihrem Smartphone wären, nur auf einem großen Bildschirm!


War dieser Artikel für Sie nützlich?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten! Ich danke Ihnen! :)

Note durchschnittlich 4.5 / 5. Anzahl der Stimmen: 31

Bisher keine Abstimmungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Sagen Sie uns, wie wir diesen Artikel verbessern können.

Oder wenn Sie andere Vorschläge zu JeuMobi haben. :)

Lassen Sie es uns besser machen! (Hilfe und Fragen finden Sie unter Kommentar)

Mitbegründer von JeuMobi und leidenschaftlicher Anhänger von virtuellen Welten aller Art. Es scheint, dass "Try Hard" auch zu seinem Wortschatz gehört.

Hinterlassen Sie eine Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit *gekennzeichnet

Sie können diese verwenden HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Diese Website ist durch reCaptcha und dieGoogleDatenschutzrichtlinieundNutzungsbedingungen gelten geschützt.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Es auf das Interesse abstellen

Diese teilen